Fliegeruhren begeistern viele Uhrenfans. Die Ära der Flugpioniere, Kampfpiloten und Bomberjacken; der Geruch von Leder, der Anblick der Instrumententafeln und das Dröhnen der Kolbenmotoren.

Heute sehen diese Dinge nicht mehr so aus und fühlen sich nicht mehr so an. Deshalb ist es schön, wenn eine moderne Fliegeruhr im Piloten-Stil diese Gefühle wecken kann. Dies ist bei der Longines Spirit der Fall.

Eine schöne, gut lesbare und gut dimensionierte Uhr mit einigen kleinen Nuancen, die die Spirit zu einer großartigen Neuvorstellung von Longines machen. Dabei bietet der Schweizer Uhrenhersteller eine sehr stimmige Erweiterung der bestehenden Kollektion und lanciert mit den Spirit Modellen eine tolle Balance zwischen Sportlichkeit und Eleganz. Inspiriert durch eigene historische Vorbilder gelingt Longines der Spagat zwischen traditionellem Design und moderner Verarbeitung und Technik.

Mit Blick auf die verfügbaren Spirit Modelle ist es wichtig zwischen dem Standardmodell und der Prestige-Edition zu unterscheiden. Wie bei anderen Longines Uhren sind die Spirit Modelle in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich. Die Prestige-Edition führt nun ein Schnellwechselsystem des Armbands ein und man erhält mit dem Kauf zwei weitere Armbänder. Ein eher klassisches zweiteiliges Lederband und ein sehr „tooliges“ Lederdurchzugsband. Diese befinden sich gemeinsam mit der Uhr in einer matten, hölzernen Sonderverpackung mit Lederverschluss. Diese Ausführung mit den Zusatzbändern ist nicht nur für Uhrensammler besonders interessant, sondern eignet sich auch ideal als hochwertige Geschenkidee zu besonderen Anlässen. 

 

 

Longines hat die Spirit Anfang dieses Jahres 2020 angekündigt und Fans auf der ganzen Welt begeistert. Tief verankert in der Longines Historie passt die Fliegeruhr auch inhaltlich stimmig in die Kollektion und füllt eine bisher bestehende Lücke aus. Als wir sie dann das erste Mal in der Hand halten durften, gefiel sie sofort - große arabische Ziffern, schwarzes Zifferblatt, Stahlgehäuse, Lederarmband. Alles das, was man von einer Fliegeruhr erwartet.

Vor allem sahen wir eine Uhr, die für den aufgerufenen Preis enorm viel zu bieten hatte. Im täglichen Gebrauch hat das Schnellwechselsystem natürlich sehr viel Charme. So dauert es nur einen Augenblick, wenn man Abends vom Stahlband auf das Lederarmband wechseln möchte. Ohne Werkzeug, ohne Kratzer!

 

Das Design

 

Das Zifferblatt überzeugt mit einem aufgeräumten Design. Longines bietet die Spirit in schwarz, blau und weiß an. Für jeden Geschmack ist die richtige Farbe dabei.

Die Farben wirken dabei edel und passen sehr gut zum Edelstahl des Gehäuses. Auch hat man bei den Farbvarianten an die Details gedacht. Zum Beispiel bei der Variante mit dem blauen Ziffernblatt gibt es auch ein farblich passend abgestimmtes blaues Lederband. Bei der Variante mit dem weißen Ziffernblatt hat man die Farbe der Lume angepasst, so dass die Indizes und Zeiger genau so präsent und stimmig sind wie bei den anderen Farbvarianten. Durch das Lume ist die Ablesbarkeit auch bei Dunkelheit gegeben und verleiht der Spirit in den Abend-/Nachtstunden ein zweites Gesicht.

Auf der 42mm Variante schneidet das Datumsfenster die Ziffer 3 in der Hälfte ab. Das ist typisch für Longines und gibt der Uhr Persönlichkeit. Wem das nicht zusagt, dem wird die 40 mm Version mit Sicherheit besser gefallen. Hier ersetzt das Datum die 3 vollkommen.

Das Zifferblatt ist praktisch in zwei Teile geteilt, die durch einen Metallring getrennt sind. Innerhalb des Rings befinden sich die arabischen Ziffern, das Longines-Logo, die Zeiger und das Datumsfenster.

Wir haben auch - knapp über sechs Uhr - einen Satz von fünf applizierten Sternen und das Wort Chronometer dargestellt, aber dazu inhaltlich später mehr. Optisch bringen die Sterne mit dem Chronometer Schriftzug nochmal ein kleines Highlight auf dem Zifferblatt. Ohne die Symmetrie zu beeinflussen, erscheint dieser Teil im Zusammenspiel mit dem Logo knapp unter 12 Uhr sogar als klarer Mehrwert und bietet ein weiteres Differenzierungsmerkmal.

 

 

Der Metallring wird von weißen, diamantförmigen Markierungen überlagert, die auf die arabischen Ziffern ausgerichtet sind. Sie sind klein, aber sie bilden einen zusätzlichen Kontrast zur mattschwarzen Zifferblattfläche und sind mit Leuchtmasse gefüllt. Ein kleines, aber feines zusätzliches Detail, das die Spirit praktisch für den Alltag macht.

Im zweiten Teil des Zifferblatts, auf der äußeren Seite des Metallrings, finden wir die Minuterie. Sie besteht aus Fünf-Minuten-Intervallen. Zwischen den einzelnen Minuten-Indizes befindet sich eine Reihe von winzigen Sekunden-Indizes - sie erlauben höchste Präzision beim Ablesen. Zusätzlich verstärken diese auch den instrumentellen Charakter der Spirit als zeitgemäße Interpretation einer Fliegeruhr.

 

Die Passform

All diese Zifferblatt Merkmale befinden sich im Innern des 42 mm dicken Gehäuses, das größtenteils gebürstet ist und über eine abgestufte, polierte Lünette verfügt. Das Gehäuse hat diesen Retro-Toolwatch-Look und eine schöne Wölbung, die gut zum Zifferblatt Design passt. Die Hörner sind leicht gebogen, sodass das Gehäuse angenehm auf dem Handgelenk aufliegt.

Longines bietet die Spirit in zwei Größen; 40 mm und 42 mm an. Mit diesen Maßen bedient Longines einen breiten Markt und zeigt sich kundenfreundlich. An kleineren Handgelenken passt der schmale Fit der 40 mm Variante, während massivere Handgelenke auf das 42 mm Gehäusedesign zurückgreifen können.

In beiden Varianten hat die Spirit eine fliegertypische, große, verschraubte Krone. Diese garantiert eine Wasserdichtigkeit von 100 Meter - ein sehr guter Wert für eine Fliegeruhr. Durch die Größe der Krone wird nicht nur der Anspruch an das Design der Uhr erfüllt, sondern auch ein praktischer Mehrwert geliefert, denn die Handhabung der Krone beim Einstellen der Uhrzeit oder beim Handaufzug des Uhrwerks ist sehr angenehm!

Das Deckglas besteht aus kratzfestem Saphir. Es wurde beidseitig bearbeitet, sodass das Glas nicht reflektiert und maximale Ablesbarkeit garantiert.

 

 

Longines hat sich beim Armband der Spirit etwas richtig Gutes einfallen lassen. Zum einen bieten die Schweizer ein hochwertiges Stahlband mit einfacher Faltschließe und hochwertiger Verarbeitung hat. Zum anderen lässt sich das Stahlband in sekundenschnelle austauschen und durch zweiteiliges oder ein Durchzugs- Lederband ersetzen. Hierbei setzt Longines auf ein praktisches Schnellwechselsystem. Das bringt echten Kunden-Mehrwert und macht die Spirit variabler.

 

 

Die Spirit hat einen verschlossenen Gehäuseboden. Das passt zum "tooligen Charakter" der Uhr. Der Boden ist graviert und zeigt das moderne Longines-Logo auf einer Weltkugel - passend zum Fliegerstil der Uhr. Außerdem weist Longines die Wasserdichtigkeit von 100 Meter auf dem Gehäuseboden aus. Mit einem näheren Blick auf die Gravur fällt auf, dass der Kreis nochmals in 6 Abschnitte unterteilt ist, die jeweils eine Kerninformation beinhalten. Auch hiermit hat man sich erneut für ein kleines Detail entschieden, das den Geist einer Fliegeruhr verstärkt.

 

Das Uhrwerk

 

Beim Uhrwerk überzeugt Longines seine Fans mit einem chronometerzertifizierten Automatikuhrwerk. Das COSC hat dem L888.4 (basiert auf dem ETA A31.L11) eine hohe Ganggenauigkeit attestiert. 

Zudem trumpft das Werk mit überdurchschnittlichen 64 Stunden Gangreserve auf. Das erlaubt eine entspannte Rotation der Uhrensammlung, ohne jedes Mal die Uhr neu stellen zu müssen. Zu Ehren dieses tollen Uhrwerks verziert Longines das Zifferblatt mit 5 Sternen und einem "Chronometer"-Schriftzug. Ein essentieller Bestandteil dieses zertifizierten Uhrwerks ist die Siliziumspiralfeder, die dem Uhrwerk eine hohe antimagnetische Resistenz verleiht. Im Zuge des stetigen technischen Fortschritts bei Longines erhalten nun alle Modelle, die ein Uhrwerk mit Siliziumspiralfeder besitzen, eine 5-jährige Herstellergarantie. Dies verdeutlicht die Verbindlichkeit gegenüber jedem Uhrenträger und ist ein deutliches Argument für die neuen Spirit Modelle.

 

Das Uhrwerk unterstreicht das gute Preis-Leistungsverhältnis der Spirit und dürfte auch langjährige Uhrenfans überzeugen.

BONUS: Für Chronographen-Fans bietet Longines außerdem einen schicken Tricompax-Chronographen mit Automatikaufzug. Dieser wird vom L668.4 angetrieben. Auch dieses Werk ist chronometerzertifiziert und glänzt mit seinen Gangwerten.

 

Fazit

Mit der Spirit hat Longines sein Angebot an sportlichen Alltagsuhren exzellent ergänzt. Die Schweizer bieten eine attraktive Fliegeruhr mit einem erstklassigen Preis-Leistungsverhältnis. Diese reiht sich ideal zwischen HydroConquest und Master Modellen ein und bietet damit eine tolle Alternative für Longines Fans, die sich in der Vergangenheit nicht zwischen Sportlichkeit und Eleganz entscheiden konnten. Das Tragegefühl des ausbalancierten Gehäuses ist sehr gut und die Größe und das Gewicht der Uhr sind aufeinander abgestimmt. Ebenso lässt die Bedienung keine Wünsche offen.

Neben dem eigenständigen Design und dem praktischen Schnellwechselsystem hat die Spirit außerdem auch ein chronometerzertifiziertes Uhrwerk mit Siliziumspiralfeder und 5 Jahren Garantie. In diesem Zusammenhang ist es nicht einfach nur eine verlängerte Garantielaufzeit, die dem Uhrenliebhaber eine erhöhte Sicherheit bietet, sondern durch die Siliziumspiralfeder hat das Uhrwerk eine erhöhrte Resistenz gegen Magnetfelder und ist damit ab dem ersten Tag eine präzisere Uhr. Damit eine sehr gute Symbiose aus individueller Optik und kompromissloser Technik, die in dem Preisfeld der Spirit neue Maßstäbe setzt. Die Prestige Ausführung bietet hier besonderen Mehrwert, da man eine hochwertige Uhr mit drei Bändern erhält und damit eine Schweizer Armbanduhr für jeden Anlass besitzt.

Was will man mehr?

Entdecke jetzt die Longines Spirit und mach dir deine eigene Meinung!

Longines 5 Jahre Garantie