Grand Seiko

Grand Seiko

Während in der Welt der mechanischen Armbanduhren Schweizer Hersteller als das Maß der Dinge gelten, hat sich ein Hersteller im fernen Japan im Schatten dieses Meinungsbildes zu einem der wichtigsten Hersteller von Armbanduhren profiliert. Grand Seiko, ein inzwischen ausgegliedertes Unternehmen des Seiko Konzerns, existiert in seiner jetzigen Form seit 1960 und blickt damit auf eine vergleichsweise junge und doch beeindruckende Historie imposanter Innovationen zurück.

Heute distanziert sich Grand Seiko von dem Image des Mutterkonzerns als Großserienherstellers. Vielmehr hat sich die Manufaktur unter Kennern und Spezialisten den Ruf eines ausgezeichneten Herstellers von hochqualitativen Armbanduhren erarbeitet. Besonders hervorstechend ist die Liebe zu Perfektion, ausgefallenen Ziffernblättern und einem in dieser Preisklasse ungewöhnlich hochwertigem Finish.

. . .
Grand Seiko
Produktfilter:
Preis
Funktionen
Geschlecht
Uhrwerk
Wasserdichtigkeit
Mehr Weniger
55 Produkte
  • Seite 2 von 2
  1. Uhrwerk Quarzwerk
    Durchmesser 40 mm
    Wasserdichtigkeit 10 Bar
    Glas Saphirglas
  2. Grand Seiko Sport Limited Edition SBGC231
    13.700,00 € inkl. MwSt.
    Uhrwerk Spring Drive
    Durchmesser 44,5 mm
    Wasserdichtigkeit 20 Bar
    Glas Saphirglas
  3. Uhrwerk Mechanisch, Handaufzug
    Durchmesser 39 mm
    Wasserdichtigkeit 3 Bar
    Glas Saphirglas
  4. Grand Seiko Elegance SBGW231 SBGW231
    4.300,00 € inkl. MwSt.
    Uhrwerk Mechanisch, Handaufzug
    Durchmesser 36 mm
    Wasserdichtigkeit 3 Bar
    Glas Saphirglas
  5. Grand Seiko Heritage Quarz SBGX263
    2.200,00 € inkl. MwSt.
    Uhrwerk Quarzwerk
    Durchmesser 37 mm
    Wasserdichtigkeit 10 Bar
    Glas Saphirglas
  6. Grand Seiko Heritage Quarz SBGV207
    3.100,00 € inkl. MwSt.
    Uhrwerk Quarzwerk
    Durchmesser 40 mm
    Wasserdichtigkeit 10 Bar
    Glas Saphirglas
  7. Grand Seiko Heritage Quarz SBGV205
    3.100,00 € inkl. MwSt.
    Uhrwerk Quarzwerk
    Durchmesser 40 mm
    Wasserdichtigkeit 10 Bar
    Glas Saphirglas
55 Produkte
  • Seite 2 von 2

Grand Seiko

Was macht eine wirklich gute Armbanduhr eigentlich aus? Nun, zunächst sollte sie sicherlich ihre eigentliche Funktion erfüllen: eine möglichst präzise Angabe der Zeit. Wenn allein dies entscheiden würde, dürfte eigentlich kein Weg an Smartwatches oder Quarz Uhren vorbeiführen.

Offensichtlich ist es also ebenso bedeutend, dass diese Präzision auch unter dem Vorbehalt traditioneller Uhrmacherkunst, also mittels mechanischer Werke, erreicht wird. Der Hang zur dieser Uhrmacherkunst spricht nicht nur die oder den Traditionalistin/en in uns an, sondern eben auch den Teil, der Ästhetik und Wertigkeitsempfinden bewertet.

Eine gute Armbanduhr muss also auch bestimmte Schönheits- und Wertigkeitsmerkmale aufweisen. Ein markantes Äußeres in Verbindung mit der Auswahl hochwertiger Materialien und Fertigungsverfahren kann ganz objektiv bewertet werden. Auch subjektiv nehmen wir diesen Unterschied jedoch häufig selbst dann wahr, wenn wir über keine entsprechende Ausbildung in diesem Umfeld verfügen.

Präzision, Tradition, Qualität - die Merkmale einer guten Armbanduhr. Zweifelsfrei die Merkmale vieler Schweizer Hersteller. Aber eben nicht ausschließlich.

Grand Seiko, eine ausgegliederte Gesellschaft des in Japan ansässigen Großkonzerns Seiko, produziert unter der Marke Grand Seiko seit den frühen 60er Jahren Uhren mit dem bescheidenen Ziel, die besten und schönsten Uhren der Welt herzustellen.

Dabei handelt es sich hierbei keinesfalls um eine reine Marketingkampagne. Es ist vielmehr eine kompromisslose Hingabe zu Schönheit und Präzision, die die Unternehmensphilosophie begründet.

So übertrifft der Anforderungskatalog des Grand Seiko Prüfstandards den des COSC Standards in zahlreichen wesentlichen Kategorien wie z.B. mittlere Gangabweichung pro Tag, Gangabweichung in verschiedenen Lagen sowie Gangabweichung in unterschiedlichen Temperaturverhältnissen.

Wie kaum ein anderes Land versteht es Japan Tradition mit Technologie zu verbinden. Auch dies spiegelt sich in der Produktion der Grand Seiko Inhaus Werke wieder. Der Einsatz hocheffizienter Technologien, wie z.B. das patentierte Spring Drive System, eine Art Symbiose aus Mechanik und elektronischen Elementen, erlaubt schier unvergleichliche Präzision. Spring Drive beruht auf der Idee, dass, analog zu mechanischen Uhren, die Energie zum Antrieb aus Schwingungen der Hauptfeder gezogen wird. Diese Energie wird einerseits dazu verwendet die Zeiger anzutreiben. Gleichzeitig wird ein Teil dieser Energie jedoch in Elektrizität umgewandelt, welche kontrolliert dazu benutzt wird, den Gang des Werks zu regulieren. Wohlgemerkt präziser als dies durch reine mechanische Regulierung möglich wäre und ohne nennenswerten Verlust von Gangreserven, welche je nach Werk auch 72 Stunden erreichen. Auch hier hat sich Grand Seiko kürzlich selbst übertroffen. Das Spring Drive Kaliber 9R01 verfügt über eine Gangreserve von 8 Tagen.

Neben dieser Präzision findet sich auch der Einfluss von Tradition in nahezu jedem Grand Seiko Modell wieder. Die Modellpalette spricht weitestgehend eine sehr schlichte Designsprache. Das bevorzugte Gehäusematerial ist Edelstahl, auf den Einsatz von Edelmetallen wird bis auf wenige Ausnahmen verzichtet. Auch die Ziffernblätter und Zeiger wirken augenscheinlich schlicht. Erst auf den zweiten Blick erkennt man das meist außergewöhnliche Finish. Ob spezielle Politurverfahren, die eine unerreichte Scharfkantigkeit und gleichmäßige Oberflächenrelexionen ermöglichen oder aufwendigst gefertigte Ziffernblätter wie im Snowflake Modell SBGA211 - Grand Seiko greift die japanischen Werte der Zurückhaltung und Eleganz meisterhaft auf.

In jedem Produktionsschritt steht Qualität unangefochten an erster Stelle. Ob im Rahmen der maschinellen Fertigung oder der zahlreichen Handarbeitsschritte, die Neigung zur Perfektion wirkt sich auch auf das Qualitätsergebnis unmittelbar aus.

Selbst in Fachkreisen gelten Grand Seiko Uhren häufig als das Maß der Dinge. Spätestens hinter vorgehaltener Hand bestätigen dies selbst Schweizer Uhrenhersteller.

Wer dann noch die Preispolitik berücksichtigt, wird häufig feststellen, dass eine Grand Seiko in ihrer Kategorie und Klasse häufig mehr zu bieten hat, als die Konkurrenz.

Nun sind Geschmäcker verschieden und daher wird eine Grand Seiko auch mit Gewissheit nicht jedermann’s Objekt der Begierde sein. Wer jedoch schlichte, traditionsreiche Uhrmacherkunst gepaart mit modernster Innovationskraft sucht, die keine Kompromisse bei Qualität und Präzision macht, der könnte in der Modellpalette von Grand Seiko fündig werden.

Grand Seiko Spring Drive

2004 entwickelte Grand Seiko das erste Spring Drive Kaliber 9R65. Das Spring Drive Kaliber vereint wie kein anderes Kaliber klassische Uhrmacherkunst mechanischer Werke mit dem Fortschritt der Technologie. Die Tradition bleibt dabei keineswegs vernachlässigt. Bei den Spring Drive Kalibern wird die Energie über eine klassische Aufzugsfeder, wie bei jedem vergleichbaren Automatikwerk, gewonnen. Allerdings wird ein Teil dieser Energie dafür genutzt, einen elektronischen Gangregler zu speisen. Dieser reguliert die Uhren fortwährend und erlaubt damit eine vielfach höhere Präzision, als es eine reine Mechanik allein würde.

Die Verbindung von mechanischer Energiegewinnung mit elektronischer Präzision ist in jedem Fall eine technologische Errungenschaft. Es ist ein Werk, das polarisieren kann. Es ist ein Werk, das Rekorde gebrochen hat. Es ist ein Werk, das höchste Handwerkskunst erfordert. Was es auch ist, unter Kennern erntet dieses Werk ein zustimmendes Kopfnicken erfüllt mit höchstem Respekt. Die aktuelle Modellpalette reicht von Dreizeigermodellen mit und ohne Gangreserveanzeige, über GMT Varianten und Chronographen bis hin zum aktuellen Top Modell SBGD201. Dieses beherbergt das Kaliber 9R01, welches eine Gangreserve von spektakulären acht Tagen aufweist.

Grand Seiko Quarz

Die Grand Seiko Quarz Werke setzen auch heute noch regelmäßig neue Standards für Präzision. Das aktuelle Quarzwerk 9F beinhaltet neben hoher Ganggenauigkeit auch die wohl schnellste Umschaltung des Datums. Der Wechsel erfolgt binnen 1/2.000stel einer Sekunde. Dies erlaubt der spezielle Federhebelmechanismus. Für Freunde der Mitternachtsumschaltung dürften keine Wünsche offen bleiben. Zusammenbau, Regulierung und Dekoration erfolgen in Handarbeit und unterliegen den Grand Seiko Standards und sind damit einem üblichen Massenquarzwerk in jeder Hinsicht überlegen. Die Quarzwerke werden aktuell in den Modellen mit schlichten Dreizeigern und Datumsanzeige eingesetzt.

Grand Seiko Automatic

Die automatischen Mechanikuhren werden durch das Kaliber 9S repräsentiert. Es ist Grand Seiko’s Interpretation der klassischen Uhrmacherkunst. Neben einer möglichst hohen Ganggenauigkeit widmet man sich hier auch der Uhrmacher-Tradition. Regulierung von Hand, extrem aufwendige Politurverfahren und Hi-Beat Technologie mit 36.000 Schwingungen bieten auch im Vergleich zum dominierenden Schweizer Uhrmachermarkt ein überzeugendes Angebot. Aktuell werden fünf verschiedene Varianten des 9S Modells gefertigt. Sie werden in sämtlichen Kollektionen (Elegance, Heritage, Sport) angeboten und bedienen damit sowohl einfachere Dreizeigermodelle mit Datum, als auch die sportlicheren Tauchermodelle bis hin zu den GMT Varianten.