Hey Leute!
Schön, dass ihr wieder dabei seid! Ich begrüße euch recht herzlich zu dieser Ausgabe des Altherr Sekundenstopp und hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende. Meine heutige Arbeit steht ganz im Zeichen vieler kleinerer Releases, welche sind über den Verlauf der letzten 14 Tage angehäuft haben, jedoch nicht minder spannend sind. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!


Das Wichtigste zuerst – Watchnews!

EXKLUSIV – Mido Ocean Star GMT ALTHERR Limited Edition

Den Anfang der heutigen Ausgabe macht eine Geschichte, auf die ich (mal wieder) sehr stolz bin. Und ehrlicherweise nicht nur ich, nein, wir! Wir, das ist das gesamte Team vom Juwelier Altherr. Aufgrund der einschlägigen Erfolge unserer letzten limitierten Sondereditionen in Kooperation mit verschiedenen Marken, haben wir uns dazu entschlossen, uns mit Mido zusammenzutun und einen absoluten Verkaufsschlager des Katalogs individuell für uns und euch gestalten zu lassen.
Damit wollen wir euch etwas zurückgeben und wer weiß, vielleicht ist diese limitierte Sonderedition ja genau die Sommeruhr, nach der ihr auf der Suche wart. Lasst mich euch zunächst die Spezifikationen näher bringen.

Beginnen wir mit Abmaßen und Äußerlichkeiten. Das 44 mm große Gehäuse aus Edelstahl liest sich zwar auf den ersten Blick mächtig und prominent, trägt sich aufgrund Midos ausgeklügelter Gehäusearchitektur jedoch auf einer Vielzahl von Handgelenken sehr angenehm. Aufgrund ihrer Proportionen ist die Uhr zudem als echte Sportuhr auf den ersten Blick zu erkennen. 13,3 mm in der Höhe machen Sie zudem für eine Taucheruhr mit 200 m Wasserdichtigkeit und zusätzlichem Zeitzonen-Modul wunderschön kompakt. Eine verschraubte Krone und ein Deckglas aus Saphir tragen zu ihrer Robustheit bei. Auf dem verschraubten Gehäuseboden können diverse Weltzeitdetails entnommen werden. Einfach Klasse! Das unverkennbarste Merkmal dieser sportlichen Uhr ist jedoch ihre Farbe. Ein dezentes Grün, welches sich auf Lünette sowie Details auf dem Zifferblatt finden lässt, macht diese Uhr besonders. Nie zuvor war diese Farbwahl im Katalog von Mido für die Ocean Star GMT erhältlich. Und sie steht ihr in meinen Augen verdammt gut!

 

MIDO Ocean Star GMT Altherr Limited Edition Frontal-AnsichtMIDO Ocean Star GMT Altherr Limited Edition Frontal-Ansicht

 

Ebenfalls hervorhebenswert ist das Uhrwerk. Es handelt sich um eine Modifikation des Powermatic 80, einem Kaliber mit 80 Stunden Gangreserve. Trotz des zusätzlich montierten Zeitzonen-Moduls, welches ich oben bereits angesprochen hatte, hat Mido es in Zusammenarbeit mit der ETA es geschafft, die Bauhöhe flach und die Gangreserve hoch zu halten. Zudem bietet euch das Uhrwerk eine „True-GMT“-Funktion mit einer Schnellverstellung für den Stundenzeiger, ohne dabei die fortlaufenden Minuten und Sekunden zu beeinflussen. Übrigens – für den Preis von 1320 € ist das Gesamtpaket nahezu unschlagbar.

Falls ihr ein tieferes Review und mehr Einblicke in die Uhr gewinnen wollt, verlinke ich euch Benedicts entsprechendes Video auf unserem YouTube-Kanal, sowie einen ausführlichen Blogbeitrag, welcher euch zudem Wissenswertes rund um die Geschichte dieser spannenden Kollektion vermittelt. Viel Spaß beim Stöbern und wer weiß, vielleicht sehe ich eine der Uhren ja demnächst an euren Handgelenken! Unseren Shoplink zur Uhr findet ihr außerdem hier

 

Wristshot der neuen MIDO Ocean Star GMT Altherr Limited Edition am Armband aus SegelnylonWristshot der neuen MIDO Ocean Star GMT Altherr Limited Edition am Armband aus Segelnylon

Kurz gesagt - Weitere News aus der Uhrenindustrie

Neuvorstellung – Frederique Constant Highlife Chronograph

Die Bildrechte liegen bei Frederique Constant und können unter dem Link eingesehen werden.

Frederique Constant ist eine junge Marke, die wir bei Altherr auch erst kürzlich in unserem Portfolio begrüßen durften. Ich selber bin ein großer Fan – sowohl meiner eigenen Frederique Constant Highlife COSC – als auch der Wege, die die Marke einschlägt, um sich auf stilvolle Art und Weise einem breiten, insbesondere jungen Publikum zu präsentieren und für die spannende Welt mechanischer Luxusuhren zu begeistern. Was eignet sich dafür besser, als Kooperationen mit Szenegrößen aus Musik, Kunst und Kultur?

Und deswegen reiht sich ab sofort ein Chronograph neben all den weiteren anspruchsvollen Komplikationen ein, welche bereits innerhalb der Highlife Kollektion zu finden sind. Das Besondere: Gesicht der Kampagne ist niemand Geringeres, als der französische DJ und Welthit-Produzent The Avener.

Das bekannte 41 mm messende Gehäuse bietet auf dem Zifferblatt neben dem Datum nun drei Totalisatoren Platz. Rechteckige Drücker mit eleganter Schulter zieren die Gehäuseflanke und fügen sich hervorragend ins Gesamtbild der Uhr. Sogar 100 m Wasserdichtigkeit bieten diese sportlichen Chronographen. In Zusammenarbeit mit La Joux-Perret wurde ein Säulenrad-Chronographenkaliber entwickelt, welches die Uhr mit 14,2 mm verhältnismäßig flach hält und 60 h Gangreserve bietet. Durch einen transparenten Gehäuseboden lässt sich das Werk zudem bewundern. Und das lohnt sich dank einer, für die Preisklasse wirklich tollen Veredelung.

Drei Varianten der neuen Uhr (Edelstahl/Schwarz, Edelstahl/Blauer Panda, Bicolor Rosé/Creme Weiß) sind ab August erhältlich und werden neben Massivbändern im Set mit entsprechenden Leder- und Kautschukbändern ausgeliefert. Je nach Modell variieren die Preise zwischen 3014 € und 3316 €. Die Blue Panda ist limitiert auf 1888 Stück. Mein Favorit ist jedoch ganz ohne Frage die schwarze Variante. Wie sieht es bei euch aus? Mehr Einblicke und Informationen zu den Uhren von Frederique Constant findet ihr hier.

Alle drei neuen Modelle der Frederique Constant Highlife ChronographAlle drei neuen Modelle der Frederique Constant Highlife Chronograph

 

 

Neuvorstellung – NOMOS Ahoi Atlantik Kollektion

Die Bildrechte liegen bei NOMOS und können unter dem Link eingesehen werden.

Im Katalog von NOMOS war die Ahoi-Kollektion schon immer die „do-it-all“-Uhr mit der gewissen Eleganz. Dabei trägt sie stets die eindeutige Designsprache des Herstellers aus dem sächsischen Glashütte. Nun – in überarbeiteter Form – stehen die Zeitmesser erneut für eben jene Attribute. Innerhalb der Ahoi kombinieren sich optische Elemente der verwandten Tangente-Kollektion, wie beispielsweise das zylinderförmige Gehäuse, die gewinkelten Hörner oder die Wahl der verwendeten Schriftzüge mit einer einzigartigen, sorgenfreien Robustheit.

200 m Wasserdichtigkeit und eine verschraubte Krone lassen den Zeitmesser zu Lande und zu Wasser zur perfekten Begleitung werden. Ihre flache Bauweise und kompakten Dimensionen sehen jedoch zum Businesslook ebenso gelungen aus. Sportlich-Schick wären die Worte, mit denen ich die Kollektion beschreiben würde. Drei verschiedene Modelle sind in 40 mm (mit und ohne Datum), sowie 36 mm (ohne Datum) erhältlich. Letztere wäre mein Favorit, da NOMOS Uhren auch in kleineren Größen aufgrund ihrer langen Hörner einen prominenten Sitz auf dem Handgelenk haben.

Tiefblaue Zifferblätter machen dem „Atlantik“ im Namen alle Ehre, grüne Akzente spicken die Indizes und die Drucke strahlen in sattem Reinweiß. Zudem wurde mehr Leuchtmasse verwendet und erstmalig sind auch die großen arabischen Zahlen und entsprechende Leuchtpunkte darüber nachts hervorragend ablesbar. Neben dem klassischen Textilband stehen ein eleganteres Feingliedband aus Edelstahl oder ein sportlicheres Band mit gröberer Gliederung zur Auswahl.

Im Inneren arbeitet das Kaliber DUW 5001 bzw. 5101. Echte Manufakturkaliber designt und gefertigt in Glashütte. 42 Stunden Gangreserve und wunderschöne Dekoration sind inklusive. Der Preis beträgt je nach Modell 3140 €, 3240 € oder 3620 €. Mehr Einblicke und Informationen zu den Uhren von NOMOS findet ihr hier.

Wristshot der neuen NOMOS Ahoi Atlantik am HandgelenkWristshot der neuen NOMOS Ahoi Atlantik am Handgelenk

 

 

Neuvorstellung – Grand Seiko SBGP017

Die Bildrechte liegen bei Grand Seiko und können unter dem Link eingesehen werden.

Die Grand Seiko 44GS aus dem Jahre 1967 war jene Uhr, die die zukünftige Designsprache der Marke entscheiden definieren sollte. Sie vereinte in sich die neun Prinzipien, welche sich in allen Modellen der modernen Kollektionen finden lässt. Als Teil ihrer limitierten Editionen, welche das 55-jährige Bestehen der Marke zelebrieren, vereint die SBGP017 das Design aus 1967 mit unschlagbarerer Ganggenauigkeit eines 9F High End Quarz Kalibers.

Der eindeutige Blickfang ist jedoch (Grand Seiko-typisch) das Zifferblatt. Die Textur bringt das tief hängende Wolkenmeer über den Shinshu-Studios ans Handgelenk. In eben jener Region werden alle Grand Seiko Uhren mit Quarzantrieb gefertigt. Allen Menschen, die beim bloßen Wort „Quarz“ bereits die Augen rollen, denen empfehle ich dringlich sich mehr Bilder der Uhr anzusehen. Vom Quarzkristall bis zur kleinsten Schraube entsteht jede Komponente hinter den Toren Grand Seikos. Jedes Teil, jedes Uhrwerk, jedes Gehäuse wird handveredelt. Und allen Zeitmessern, ob mechanisch, Spring Drive oder Quarz wird dieselbe Liebe und Hingabe zuteil. Und deswegen lässt sich das Kaliber 9F85 durch einen Sichtboden bewundern.

Ja, ihr lest richtig! Ein Quarzwerk zum Angucken. 10 Sekunden Gangabweichung pro Jahr sind das Resultat der beeindruckenden Arbeit.

Platz findet das Kaliber in einem 40 mm großen Gehäuse, welches lediglich 46 mm Lug-To-Lug misst und so enorm kompakt sitzt. Limitiert auf 2000 Stück kann diese Uhr ab sofort für
3800 € vorbestellt werden. Mehr Einblicke und Informationen zu dieser Grand Seiko findet ihr hier.

Frontal-Aufnahme der Grand Seiko SBGP017Frontal-Aufnahme der Grand Seiko SBGP017

 

 


Kürzer gesagt – Noch mehr Neuigkeiten aus der Welt der Armbanduhren

Neuvorstellung – Square Master & Marina Militare

Eine echte Taucheruhr mit Gütesiegel des italienischen Militärs besticht durch tolles Design und brachiale Spezifikationen. Italienische Uhrmacher-Heritage made in Switzerland. Mehr Einblicke und Infos zur Uhr findet ihr hier.

Neuvorstellung – Blancpain Fifty Fathoms Bathyscaphe Quantième Complet

Die Traditionsmarke bringt echte Haute Horlogerie ans Handgelenk und beeindruckt mit zwei neuen Modellen in Rotgold und Titan. Anspruchsvollste Komplikationen treffen auf ikonisches Design. Mehr Einblicke und Infos zur Uhr findet ihr hier.

Neuvorstellung – Ball Engineer III Marvelight Chronometer 40 mm

Der amerikanische Pionier für Eisenbahnuhren steht heute für robuste Designs und beeindruckende Nachtleuchttechnologie. Spritzige Farben machen diesen Alleskönner besonders interessant. Mehr Einblicke und Infos zur Uhr findet ihr hier.

Neuvorstellung – IWC Big Pilot’s Watch Constant-Force Tourbillon Edition „AMG ONE OWNERS“

Komplex wie ihr Name selbst präsentiert sich dieser Zeitmesser, welcher eindeutig der gehobensten Uhrmacherkunst zugeordnet werden kann. Auch ohne AMG-Fan sein zu müssen, begeistert diese exklusive Ausführung. Mehr Einblicke und Infos zur Uhr findet ihr hier.

Neuvorstellung – Ulysse Nardin Diver X Skeleton Black Limited Edition

Lange wurde sie von Fans in neuen Farbvarianten erwartet und nun ist sie da. Unverkennbar vereinen sich die ausgefallene Optik und die beeindruckenden Fertigkeiten des Hauses Ulysse Nardin in einem exklusiven Luxusdiver. Mehr Einblicke und Infos zur Uhr findet ihr hier.


#altherrweekendwristshot

Ihr findet eure Wristhshots ab sofort auf YouTube in der Altherr Sprechstunde. Jeden zweiten Mittwoch LIVE um 20:15 Uhr (MEZ).
ACHTUNG: Diese Woche verlegt sich die Altherr Sprechstunde ausnahmsweise auf Donnerstag!


Und jetzt seid ihr gefragt! Wie immer möchte ich unbedingt wissen, welche Neuvorstellung euch am besten gefallen hat! Ihr erreicht mich per Mail unter severin.giesswein@altherr.de oder ihr antwortet einfach direkt auf die Sekundenstopp-Mail in eurem Postfach! Falls ihr auch in Zukunft mit den heissesten News aus der Uhrenindustrie versorgt werden möchtet, dann klickt oben auf den Community-Button. Ich freue mich auf euch!

Und damit sind wir am Ende der heutigen Ausgabe. Ich hoffe wie immer, dass sie euch gefallen hat und würde mich außerordentlich freuen, euch AUSNAHMSWEISE AM DONNERSTAG um 20:15 Uhr live auf YouTube in der Altherr Sprechstunde begrüßen zu dürfen. Dort besprechen wir alle News und noch vieles Weiteres. Ich freue mich auf euch. Bis dahin, macht’s gut!

Euer Severin 

Falls ihr Interesse an einer der vorgestellten Marken oder Uhren habt, dann stöbert doch gerne durch unsere Website. Marke im Sortiment, aber die entsprechende Uhr nicht gefunden? Kein Problem – sprich uns gerne an unter info@altherr.de. 

 

Die Rechte aller in den Beiträgen verwendeten Bilder liegen bei den jeweiligen Urhebern und sind entsprechend gekennzeichnet.
Es wird kein Anspruch auf Eigentum gestellt.
Die Beiträge dienen der Informationsweitergabe.
Die Bilder und Texte der Autoren können in ihrer Vollständigkeit unter den jeweiligen Links eingesehen werden.