Die ProPilot X Calibre 400 erschien dieses Jahr Anfang April und setzt somit eine lange Tradition der Oris Fliegeruhren fort. Oris selbst betitelt die neue Version als Spaßmaschine, denn die Pro Pilot X Calibre 400 wurde vor allem entwickelt, um Freude an der Mechanik zu vermitteln.

 

Die neuen Uhren überzeugen sowohl von der Front als auch von der Rückseite. Die Modelle definieren sich in erster Linie durch das 39mm große Titangehäuse, welches klare und kantige Linien aufweist. Durch die sandgestrahlte und satinierte Oberfläche bekommen die Uhren einen technischen und sportlichen Look, der durch die bekannte ProPilot-Lünette schön ergänzt wird. Die Krone mit Flankenschutz ist ebenfalls aus Titan. 

 

Die Kollektion bietet drei Zifferblattfarben zur Auswahl und zwar einmal grau, blau und lachsfarben. Die gestrichelten Indizes wurden schlicht und weiß gehalten, damit diese sich gut vom Zifferblatt abheben. Stunden und Minutenzeiger wurden zudem mit einer Leuchtmasse ausgestattet. Auf 6 Uhr befindet außerdem noch ein kleines Datumsfenster. Das massive Titan Armband hat einen leichten Verlauf und verfügt über eine Faltschließe, die, wie schon bei der ersten ProPilot X, mit dem patentierten Öffnungshebel ausgestattet wurde, der wie die Schnalle eines Flugzeugs-Gurts funktioniert.

 

In den neuen Modellen tickt das Oris Calibre 400, welches man durch den verschraubten Saphirglasboden wunderbar betrachten kann. Das Manufakturwerk von Oris überzeugt nicht nur mit 5 Tagen Gangreserve, dank einer extra langen Aufzugsfeder, sondern es verfügt auch über 30 amagnetische und nicht eisenhaltige Teile, weshalb die Uhr absolut unempfindlich gegenüber Magnetfeldern ist. Außerdem beträgt die tägliche Gangabweichung bei dem Calibre 400 nur -3 bis +5 Sekunden. Das ist sogar besser als der Chronometerstandard. Die neuen ProPilot X Modelle sind außerdem auch noch wasserdicht bis zu 100 Metern.

 

Die ProPilot X sticht gerade mit dem lachsfarbenen Zifferblatt extrem heraus! Die knallige Farbe passt richtig gut in den Sommer und zieht auf jeden Fall einige Blicke auf sich. Erwähnenswert ist auch, dass Oris mit Titan gearbeitet hat, dadurch sind die Uhren  schön leicht und total angenehm am Handgelenk. Das Armband kann sich ebenfalls sehen lassen, denn vom Design, aber auch vom Gefühl wurde das Band sehr hochwertig verarbeitet. Auch das Calibre 400 mit 5 Tagen Gangreserve überzeugt. So kann man die Uhr donnerstags ablegen und dienstags wieder anziehen und sie läuft immer noch.